Über uns

Über uns

Der Name „Südwerk“ steht einerseits für unsere Zielregion „Südhalbkugel“, auf der die ärmsten Länder der Erde liegen. Andererseits steht er für die Art der Organisation als „Hilfswerk“.

Als Team von ehrenamtlich Aktiven haben wir die gemeinnützigen Südwerk Stiftung für partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit gegründet. Mit einer Stiftung von 5.000 Euro sowie der Ausstattung mit einem Gewinnrecht, ist die Gründung am 1. Januar 2007 formal erfolgt.


Die Südwerk Stiftung ist eine Gemeinschaftsstiftung. Ihr steht nicht von Anfang an ein größeres Stiftungskapital zur Verfügung, vielmehr wird sie erst dadurch zum Leben erweckt, dass viele Menschen gemeinsam das Stiftungskapital aufbauen. Dies geschieht durch so genannte Zustiftungen, egal in welcher Höhe. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals werden Entwicklungsprojekte gefördert, die dort helfen, wo Kinder und Erwachsene in Armut und Not leben. Die Entwicklungsprojekte richten sich gezielt gegen mangelnde Ernährung und Hygiene, Krankheit, hohe Sterblichkeit, geringe Bildung, Arbeitslosigkeit und Unterdrückung.

STIFTEN SIE MIT!!!

 

Jetzt im Reisetagebuch



Projektreise Kenia und Uganda


Von Ende Oktober bis Anfang November 2012 ist Benjamin Wolf, wieder in Afrika unterwegs. Diesmal in Kenia und Uganda. Auch hier schreibt er wieder ein Reisetagebuch über seine Erlebnisse

Zum Reisetagebuch Kenia und Uganda



Projektreise Südafrika


Vom 17. August bis zum 06. September 2012 war Benjamin Wolf, der Gründer und Geschäftsführer der Südwerk Stiftung, in Südafrika unterwegs. Er besuchte fünf der von uns unterstützten Projekte und traf viele Menschen und Organisationen.

Das Ziel der Reise war, die bestehenden Projekte und vor allem die beteiligten Personen vor Ort kennen zu lernen. Darüber hinaus wird der Blick auch in die Zukunft gehen, um künftige Chancen zu erkennen.

Zum Reisetagebuch Südafrika

Blog

Lesen Sie hier beispielhaft, was Südwerker als Freiwillige in dem von Foundation Human Nature e.V. betreuten Projekt bei ihren Einsätzen auf der Gesundheitsstation in Ecuador erlebt haben."

Sebastian, ab Januar 2013: zum Blog

Myriam, November 2011 bis Januar 2012: zum Blog

Benjamin Wolf, Juli 2008 bis August 2008: zum Blog

Clara, Oktober 2008 bis Februar 2009: zum Blog

Marianne Harr, November 2007 bis Mai 2008: zum Blog

Philipp Wolf, Juli 2007 bis Februar 2008: zum Blog


kostenloser Counter