1. Projektbesuch: Das 1.000 Hills Community Helpers Center, Inchanga (Go Ahead!)


Ohne Vorschule haben die Kinder keine Chance

Na, hier ist mal was los! Dass die Kinder frech und kraftvoll sind, sieht man, oder? Manche von ihnen leben in sogenannten „kindergeführten Haushalten“, denn viele von Ihnen sind Aids-Waisen.
Was man auf diesen Bildern nicht sieht und was auch die Lehrerinnen nicht wissen: Welche der Kinder HIV-positiv sind. Meist kümmern sich Großeltern oder anderen Verwandte um die Kinder. Einmal kam eine 85-jährige mit ihrer Urenkelin auf dem Rücken ins Center.
Eine medizinische Untersuchung der Kinder ist ohne Zustimmung der Verwandten nicht möglich. Eine positive HIV-Diagnose könnte dem Ruf der Familie schaden. Die Kinder werden deshalb nur im Falle einer akuten Erkrankung untersucht und behandelt.
Warum Vorschulen hier so wichtig sind: Eine Studie hat gezeigt, dass die Kinder, die die Vorschule besuchen, eine Chance haben, später die hiesige Highschool abzuschließen. Während Kinder, die in die 1. Klasse kommen und z.B. einen Stift noch nicht richtig halten können, von Anfang an hinterherhängen, weil sie sich z.B. auf das Halten des Stiftes konzentrieren müssen, statt auf die Buchstaben. Das können sie offenbar nie wieder aufholen und besuchen praktisch nie die höhere Schule.
Lehrerin Ntokhozo Hadebe in Aktion mit ihren Pre-School-Kids. Hier gewöhnen sich die Kinder an das Sitzen, an Spiele und Regeln und lernen einfache Dinge wie Lieder, erste Zahlen, Farben.

 

Jetzt im Reisetagebuch



Projektreise Kenia und Uganda


Von Ende Oktober bis Anfang November 2012 ist Benjamin Wolf, wieder in Afrika unterwegs. Diesmal in Kenia und Uganda. Auch hier schreibt er wieder ein Reisetagebuch über seine Erlebnisse

Zum Reisetagebuch Kenia und Uganda



Projektreise Südafrika


Vom 17. August bis zum 06. September 2012 war Benjamin Wolf, der Gründer und Geschäftsführer der Südwerk Stiftung, in Südafrika unterwegs. Er besuchte fünf der von uns unterstützten Projekte und traf viele Menschen und Organisationen.

Das Ziel der Reise war, die bestehenden Projekte und vor allem die beteiligten Personen vor Ort kennen zu lernen. Darüber hinaus wird der Blick auch in die Zukunft gehen, um künftige Chancen zu erkennen.

Zum Reisetagebuch Südafrika

Blog

Lesen Sie hier beispielhaft, was Südwerker als Freiwillige in dem von Foundation Human Nature e.V. betreuten Projekt bei ihren Einsätzen auf der Gesundheitsstation in Ecuador erlebt haben."

Sebastian, ab Januar 2013: zum Blog

Myriam, November 2011 bis Januar 2012: zum Blog

Benjamin Wolf, Juli 2008 bis August 2008: zum Blog

Clara, Oktober 2008 bis Februar 2009: zum Blog

Marianne Harr, November 2007 bis Mai 2008: zum Blog

Philipp Wolf, Juli 2007 bis Februar 2008: zum Blog


kostenloser Counter