Schokolade auf dem Äquator

Erfolgreicher Diashow & Benefizabend in den Wagenhallen Stuttgart am 16. November

STUTTGART. Im Matsch versinkende Mulis, wohnen ohne Strom und Wasser, Taranteln als Haustiere - beim Benefiz-Abend der Südwerk Stiftung gab es interessante Einblicke in einen etwas anderen Alltag. Die selbst produzierten Kurzfilme und Dias erzählten vom Leben und der Entwicklungshilfe in Ecuador und lockten zahlreiche Besucher in die stimmungsvoll dekorierten Wagenhallen. Den passenden musikalischen Rahmen zum abwechlsungsreichen Programm lieferte “Genivan”, begleitet von Dorothee Scheibel am Akkordeon.

Benjamin Wolf, der Gründer der Südwerk Stiftung, zeigte sich mit der Besucherzahl sehr zufrieden: „Über 150 Gäste informierten sich über die Hilfsprojekte vor Ort und die Arbeit der Südwerk Stiftung. Der Benefizabend brachte zahlreiche Zustiftungen und in den direkten Gesprächen mit den Besuchern war das große Interesse zu spüren.“ Der Erlös aus dem Verkauf von lokalen Produkten aus Ecuador und Teile der Einnahmen des Kooperationspartners Pacari, der traditionelle, in Ecuador hergestellte Schokolade verkaufte, fließen in die Südwerk Stiftung. Insgesamt kamen bei der Veranstaltung rund 1.320 Euro zugunsten der Südwerk Stiftung zusammen. Im Zentrum des Abends stand der vielseitige Andenstaat Ecuador und ein kleines Dorf von Kakaobauern im Nebelwald, außerdem gabe es Bilder und Berichte aus dem abgelegenen Dorf „La Y de la Laguna“ am Rande des Naturreservats Mache-Chindul.


Vielen Dank an alle Zustifter und an alle Helfer für diesen wunderschönen Abend!

Hier finden Sie schon mal eine kleine Auswahl an Bildern.
Mehr Bilder und Infos in Kürze.



 

(Hinweis: Sollte sich jemand auf den Bildern wiederfinden und dies aus persönlichen Gründen nicht wollen, so entfernen wir natürlich sofort das Bild. Dafür reicht eine kurze E-Mail an uns. Vielen Dank.)

 

Jetzt im Reisetagebuch



Projektreise Kenia und Uganda


Von Ende Oktober bis Anfang November 2012 ist Benjamin Wolf, wieder in Afrika unterwegs. Diesmal in Kenia und Uganda. Auch hier schreibt er wieder ein Reisetagebuch über seine Erlebnisse

Zum Reisetagebuch Kenia und Uganda



Projektreise Südafrika


Vom 17. August bis zum 06. September 2012 war Benjamin Wolf, der Gründer und Geschäftsführer der Südwerk Stiftung, in Südafrika unterwegs. Er besuchte fünf der von uns unterstützten Projekte und traf viele Menschen und Organisationen.

Das Ziel der Reise war, die bestehenden Projekte und vor allem die beteiligten Personen vor Ort kennen zu lernen. Darüber hinaus wird der Blick auch in die Zukunft gehen, um künftige Chancen zu erkennen.

Zum Reisetagebuch Südafrika

Blog

Lesen Sie hier beispielhaft, was Südwerker als Freiwillige in dem von Foundation Human Nature e.V. betreuten Projekt bei ihren Einsätzen auf der Gesundheitsstation in Ecuador erlebt haben."

Sebastian, ab Januar 2013: zum Blog

Myriam, November 2011 bis Januar 2012: zum Blog

Benjamin Wolf, Juli 2008 bis August 2008: zum Blog

Clara, Oktober 2008 bis Februar 2009: zum Blog

Marianne Harr, November 2007 bis Mai 2008: zum Blog

Philipp Wolf, Juli 2007 bis Februar 2008: zum Blog


kostenloser Counter